Podiumsdiskussion · Mainz

19.11.2019 · 18:30
Europa – Klimakiller oder Klimaretter? Geschichte, Gegenwart, Zukunft

Foto FREDERIC KÖBERL/UNSPLASH

Kurz vor dem Amtsantritt von Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin und ihren Plänen zu einem europäischen Klimagesetz möchten wir uns den Fragen widmen, ob es überhaupt eine gemeinsame EU-Klimapolitik geben kann und welche Rolle den Mitgliedstaaten dabei zukommt. Verhindern nationale Interessen eine gemeinsame EU-Energiepolitik und wer sollte künftig einer der Hauptakteure auf diesem Feld sein? Wir möchten uns der Thematik aber auch historisch nähern und die Klimageschichte näher betrachten: welche Rolle spielen der moderne Kolonialismus, die Ressourcenverwertung und –verschwendung sowie die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur in der Geschichte?

Über diese und weitere Fragen sprechen die Meteorologin und Scientists for Future-Unterstützerin Franziska Teubler, der Historiker Franz Mauelshagen, dessen Forschungsschwerpunkte insbesondere auf dem Anthropozän und der globalen Umweltgeschichte liegen, sowie Marc Ringel, Professor für Energiewirtschaft (Hochschule für Wirtschaft und Umwelt) und ehemaliger Mitarbeiter der Generaldirektion Energie der EU-Kommission.

Veranstaltungsort:

Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
Alte Universitätsstr. 19
55116 Mainz

Referent/innen:

Franziska Teubler, Wissenschaftlerin am Institut für Physik der Atmosphäre, Scientists for Future
Franz Mauelshagen, Umwelthistoriker am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam
Marc Ringel, Professor für Energiewirtschaft, ehem. EU-Kommission Energie

Moderation: Johannes Paulmann, Direktor am IEG, Professor für Neuere Geschichte
Mehr Informationen

Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltungsseite

Downloads

Flyer (PDF)