Podiumsdiskussion · Berlin

18.09.2019 · 18:00
Die populistische Herausforderung in der Außenpolitik: Welche Kommunikationsstrategien sind erfolgreich?

Populistische Parteien und Politiker*innen polarisieren. Sie positionieren sich als alleinige Vertreter*innen des Volkswillens gegenüber vermeintlichen Eliten in Staat und Gesellschaft, aber auch gegenüber „ausländischen Mächten“. Von Amerika bis Asien – in einer sich wandelnden Medienlandschaft sind sie damit besonders erfolgreich. Ob Twitter oder WhatsApp, provokative Symbolpolitik oder Diffamationskampagnen – etablierte Akteure sehen sich einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber, denen mit dem traditionellen Kommunikationsarsenal kaum beizukommen ist.

Welche Handlungsstrategien haben sich bewährt, welche Fehler sollten vermieden werden? GIGA-Wissenschaftler*innen analysieren, was populistische Außenpolitik und Kommunikation ausmacht, und diskutieren mit Experten aus dem Auswärtigen Amt und der ZEIT, wie Medien und Diplomatie reagieren können.

Veranstaltungsort:

GIGA Berlin Büro
Friedrichstraße 206
10969 Berlin

- Eingang Zimmerstraße -
Direkt am Checkpoint Charlie

Referent/innen:

Dr. Johannes Plagemann, Research Fellow, GIGA Institut für Asien-Studien
Dr. Saskia Ruth-Lovell, Research Fellow, GIGA Institut für Lateinamerika-Studien

Kommentar:
Andreas Kindl, Beauftragter für Strategische Kommunikation des Auswärtigen Amtes
Moritz Müller-Wirth, stellvertretender Chefredakteur DIE ZEIT

Moderation:
Dr. Miriam Prys-Hansen, Lead Research Fellow, GIGA
Links

www.giga-hamburg.de

Eintritt

Der Eintritt ist frei.