Draw me a Scientist – Bild, Rolle und Verantwortung von Wissenschaft in der Gesellschaft

19.10.2018, Leibniz-Geschäftsstelle, Berlin

Bittet man Grundschulkinder darum, ein Genie zu zeichnen, kommt dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit ein bebrillter Mann mit Halbglatze, Laborkittel und leicht entrücktem Blick heraus. Die Stereotype von Forschenden, wie sie Kinder im Kopf haben, verweisen auf ein gesellschaftlich weit verbreitetes Bild von Wissenschaft und dessen zentrale Akteure – die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Dieses Bild wirft einige Fragen auf.

Darüber diskutierten auf dem Podium:

  • Matthias Mayer, Körber Stiftung
  • Jule Specht, Junge Akademie
  • Julia Polansky-Biskup, Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin, Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Live Zeichner: Ulrich Scheel

Im Rahmen der Podiumsdiskussion fand auch die Zertifikatsverleihung der Mentees 2017/18 statt.

Fotos: Jan Konitzki