11.10.2019

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) (w/m/d)

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ), Großbeeren

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau e.V. (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu ermöglichen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Unsere Gruppe beschäftigt sich mit den molekularen Mechanismen der pflanzlichen Stressantwort. Um den Bereich „low-energy signaling“ weiter auszubauen, suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre ambitionierte und enthusiastische Verstärkung für unser Team als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) (w/m/d)

„Plant Signal Transduction/Nutrient Signaling“

Kennz. 26/2019/1

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, Tarifgebiet Ost, bis zur EG 13, 65% der regulären Arbeitszeit.

Es handelt sich um eine Promotionsstelle. Im Rahmen des Projektes sollen neue Komponenten der SnRK1-vermittelten Signaltransduktion in Pflanzen identifiziert und charakterisiert werden.

Die Aufgaben umfassen:

  • Herstellung von DNA-Konstrukten zur Expression von Proteinen in Pflanzen, Hefen und Bakterien
  • Herstellung transgener Arabidopsis und Tabakpflanzen
  • Identifizierung und Charakterisierung von Protein-Protein Interaktionen mittels Hefe Zwei-Hybrid System und bi-molekularer Floureszenzkomplementation
  • biochemische Analyse von Proteinkinaseaktivitäten und Identifizierung post-translationaler Proteinmodifikationen mittels Proteomics
  • Untersuchung von Genexpressionsprofilen mit RNA Seq und qRT-PCR

Wir erwarten:

  • eine/n hochmotivierte/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossenen wissenschaftlichen Studium (Master oder Diplom) in Biologie oder verwandten Disziplinen mit einem starken Fokus auf Molekular- und Zellbiologie
  • einen umfassenden Hintergrund in Biochemie und in der Physiologie der Pflanzen
  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • ein dynamisches Forschungsumfeld mit einer wettbewerbsfähigen Ausstattung für moderne Pflanzenwissenschaften
  • umfangreiche Betreuung in einem spannenden Projekt
  • einen Arbeitsplatz in der Nähe von Berlin

Rückfragen sind möglich bei Prof. Frederik Börnke (+49(0)33701 78 219; boernke(at)igzev.de).

Weitere Informationen sind in aktuellen Publikationen aus unserer Gruppe zu finden (z.B. Nietzsche et al., (2016) Current Plant Biology 5: 36; Nukarinen et al., (2016) Scientific Reports 6: 31697; Nietzsche et al., (2014) Frontiers in Plant Science 5:  25; Nietzsche et al., (2018) Plant Physiology 176: 1773-1792).

Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer (Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal(at)igzev.de) an das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren.

Der Auswahlprozess beginnt sofort und dauert an, bis die Position besetzt ist.

www.igzev.de