07.08.2019

Sachbearbeiter Beschaffung/ Gebäude Schwerpunkt Auftragsbearbeitung (m/w/d)

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB), Potsdam

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bio­ökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und  integrieren neue Technologien und Management­strategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger - von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Für die Verwaltung des ATB suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter Beschaffung/ Gebäude Schwerpunkt Auftragsbearbeitung (m/w/d).

Die Arbeitsgruppe Beschaffung und Gebäudemanagement ist für die Beschaffung von Verbrauchs­materialien, Dienstleistungen und Investitionsgütern sowie für den Betrieb der Liegenschaft verantwortlich.

Ihr Aufgabengebiet

  • Bearbeiten von Beschaffungsvorgängen jeder Art (Büro- und Verbrauchsmittel, Geräte, Anlagen, Ausrüstungen und Dienstleistungen) unter Berücksichtigung der geltenden rechtlichen Regelungen.
  • Durchführung öffentlicher, nationaler und EU-weiter Ausschreibungsverfahren auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg.
  • Erstellen und Führen der Vergabedokumentationen (elektronisch und papiergebunden).
  • Lieferantenmanagement / Terminüberwachungen.
  • Rechnungsprüfung (inhaltliche und rechnerische Richtigkeit.
  • Rechnungserfassung in der Mach - Verwaltungs- & Finanzsoftware.
  • Koordination der Zusammenarbeit mit Dienstleistungsfirmen.

Ihr Qualifikationsprofil:

  • Abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Berufsausbildung.
  • Anwendungsbereite Kenntnisse im Einkauf/Beschaffungswesen öffentlicher Einrichtungen.
  • Umfassende Kenntnisse in den Vergaberegelungen für Liefer- und Dienstleistungen für das Land Brandenburg, u.a. UVgO, VOL/A und VGV, Vergabehandbuch des Landes Brandenburg sowie das Vergabehandbuch Bund, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, Kenntnisse der LHO Brandenburg, insb. § 44 & 45, § 55 LHO, Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Institutionellen Förderung ANBest-I.
  • Vertiefte Kenntnisse der Vergaberegeln von Bauaufträgen (VOB) und freiberuflichen Leistungen  sind erwünscht.
  • Grundlegende Kenntnisse der Finanzbuchhaltung.
  • Sicherheit im Umgang mit kaufmännischer Software (MACH).
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Sicherer Umgang mit Word, Excel, Outlook, Adobe Acrobat.
  • Sie arbeiten selbständig, absolut zuverlässig, zeigen Teamgeist und hohe Einsatzbereitschaft.
  • Sie zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Servicebewusstsein aus.

Wir bieten Ihnen

  • Eine fordernde, interessante Aufgabe im Servicebereich für die Wissenschaft in einem motivierten Team, intensive Einarbeitung und Weiterbildung.
  • Die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Mitwirkung an Projekten zur weiteren Professionalisierung der Verwaltung: elektronisch gestützte Geschäftsprozesse, Dokumentenmanagement, e-Vergabe, e-Rechnung.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L bis Entgeltgruppe 9. Die Stelle (100 %) ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine dauerhafte Zusammenarbeit wird angestrebt.

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Patricia Sonnemann (E-Mail: psonnemann@atb-potsdam.de, Tel.: 0331/5699-242) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennzahl 2019-Verw-7 per E-Mail (ein pdf-Dokument) unter karriere(at)atb-potsdam.de bis zum 30.08.2019.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Die Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Mit der Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Veröffentlicht am 07.08.2019

www.atb-potsdam.de