25.07.2019

Doktorandenstelle (m/w/d)

Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e. V. (WIAS)

Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von acht außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe

„Thermodynamische Modellierung und Analyse von Phasenübergängen“

(kommissarische Leiterin: Prof. Dr. Barbara Wagner) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Doktorandenstelle (m/w/d)
(Kennziffer 19/20)

zu besetzen.

Die Stelle ist dem Forschungsprojekt

"Dynamisches Benetzen und Entnetzen von viskosen flüssigen Tropfen/Filmen auf viskoelastischen Substraten"

im Rahmen des neu eingerichteten DFG- Schwerpunktprogramms "Dynamische Benetzung flexibler, adaptiver und schaltbarer Oberflächen" (SPP2171) zugeordnet. Innerhalb des ersten Förderzeitraums (2019-2022) wird sich die Forschung auf mathematische Modellierung, Analyse und numerische Lösung der Dynamik und Morphologie von Flüssigkeiten konzentrieren, die mit weichen, viskoelastischen und reaktionsfähigen Materialien interagieren. Ziel ist es, die grundlegenden physikalischen Prinzipien für diese Systeme zu entdecken und geeignete mathematische Modelle herzuleiten und zu analysieren, um viele ihrer technologischen und biologischen Anwendungen zu verstehen, vorherzusagen und zu entwerfen. Die Forschung wird in Zusammenarbeit mit Experimentalisten und anderen theoretischen Wissenschaftlern sowie Doktoranden im Rahmen des Priority Programme SPP2171 durchgeführt.

Der/Die erfolgreiche Kandidat/in besitzt einen Master-Abschluss in Mathematik oder Physik. Der/Die Bewerber/in sollte solide Kenntnisse in der mathematischen Analyse und/oder numerischen Methoden mit partiellen Differentialgleichungen haben und interdisziplinäre Forschung begrüßen. Kenntnisse in Computersprachen werden von Vorteil sein.

Fachliche Rückfragen sind an Prof. Dr. Barbara Wagner (barbara.wagner(at)wias-berlin.de) zu richten.

Die Stelle wird nach TVöD Bund vergütet und ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Arbeitszeit beträgt 29,25 Wochenstunden.

Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Kopie der Master-Arbeit, Empfehlungsschreiben usw.) über unsere Webseite oder über unser Bewerber-Portal bis zum 30.09.2019 hoch, indem Sie den Button „Online bewerben“ klicken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.